drucken


Tipp des Monats

von Petra Richter

Jens Henrik Jensen: Oxen – Das erste Opfer
dtv, 2017

Buchcover; © dtv, 2017

Aus dem Inhalt:

Der hochdekorierte Elitesoldat Niels Oxen kehrt nach Einsätzen auf dem Balkan und in Afghanistan schwer traumatisiert nach Dänemark zurück. Innerlich ausgebrannt und ohne Perspektive zieht er sich mit Alkohol, Drogen, Jagdausrüstung und seinem geliebten Hund in die dänischen Wälder zurück. Doch mit seiner Ruhe ist es plötzlich vorbei, als der Besitzer des Waldgebiets, ein ehemaliger Botschafter, „Stütze der Gesellschaft“ und Vorsitzender einer elitären Denkfabrik ermordet wird. Oxen gilt erst als verdächtig, später wird er zur Mitarbeit bei der Polizei gedrängt. Mit Geheimagentin Margarethe Franck soll er zusammenarbeiten und gerät schon bald in die Mühlen von Polizei und Geheimdienst. Wem kann Oxen noch trauen und von wem wird er verfolgt? Immer wieder tun sich neue Abgründe auf, mächtige Männer in leitenden Positionen behindern die Ermittlungen und folgen ihren eigenen, undurchsichtigen Interessen. Schon bald weiß man nicht mehr, wer Freund und wer Feind ist.

Den mit dem „Danish Crime Award“ ausgezeichneten Thriller mag man nicht aus der Hand legen. Was als Krimi beginnt entwickelt sich zu einer vielschichtigen politischen Verschwörungsgeschichte. Überraschende Wendungen, undurchsichtige Intrigen und ein hohes Erzähltempo sorgen für spannende Unterhaltung. Die kantige Figur des Oxen entwickelt sich vom Einzelkämpfer zu einem Menschen, der im Team mit der toughen Margarete wieder zaghaft Vertrauen fasst. Ein ungewöhnliches Ermittlerduo, das Vorfreude auf die beiden Fortsetzungen aufkommen lässt. Sehr empfehlenswert!

Standorte: Stadtbibliothek im Rathaus (Raum 1 Spannung, Signatur: Jen 1 und als Bestseller, eBook in der Onleihe)
Medien werden auf Wunsch an den Standort Ihrer Wahl gebracht.


drucken