drucken


Tipp des Monats

von Petra Richter

Tracy Rees "Die Sonnenschwestern"

List, 2018

Buchcover; © List, 2018

Aus dem Inhalt:

In den 50er Jahren verbringt Chloe ihre Sommerferien stets bei Verwandten in Tenby im Süden von Wales. Die endlosen Tage am Strand und die enge, außergewöhnliche Freundschaft mit dem jüngeren Llew sind das Highlight eines jeden Jahres und prägen die Jahre ihrer Kindheit. Fast erwachsen, führt ein dramatisches, schmerzhaftes Ereignis dazu, dass die Zeit in Tenby unwiderruflich vorbei ist und sich Chloes und Llews Wege für immer trennen.

Gegenwart. Nora steht kurz vor ihrem 40. Geburtstag und fühlt sich ausgebrannt und leer. Im Beruf ist sie erfolgreich, doch ihr Privatleben erfüllt sie nicht, und das früher sehr enge und für sie wichtige Verhältnis zu ihrer Mutter ist gestört. Sie entschließt sich zu einer Auszeit, kündigt ihren Job, trennt sich von ihrem Freund, vermietet ihre Londoner Wohnung und geht nach Tenby. Hier findet sie langsam zu sich selbst und kommt einem langgehüteten Geheimnis ihrer Mutter auf die Spur…

Durch den bildlichen Erzählstil von Tracy Rees ist man schnell mitten im Geschehen. Man erlebt sandige, sommerlich warme Tage am Meer, spürt die dichte Atmosphäre von Orten und lernt sympathische Menschen kennen, als wäre man dabei. Eine romantische Liebesgeschichte rundet das Ganze ab. Als zum Schluss beide Geschichten aus Vergangenheit und Gegenwart gekonnt zusammengeführt werden, lösen sich alle Rätsel. Das Ergebnis ist eine gefühlvolle Familiengeschichte, die bestens unterhält.
 

Standort: Stadtbibliothek im VHH (UG Romane, Signatur: Ree 3); Niederzwehren und Waldau (Signatur: Ree 3)

Medien werden auf Wunsch an den Standort Ihrer Wahl gebracht.
 


drucken